Wir verwenden Cookies, um die Verwaltung unserer Website zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies finden Sie hier.

Fortfahren
Unsere Niederlassungen weltweit

* Pantaenius UK Limited is authorised and regulated by the Financial Conduct Authority (Authorised No.308688)

Willkommen in Ihrem Kundenbereich
  • Laden Sie Ihre Vertragsdokumente herunter
  • Behalten Sie den Überblick über Ihre Rechnungen
  • Prüfen und ändern Sie Ihre persönlichen und Ihre Bootsdaten

Trackingsysteme - Big Brother is watching you

Durch Diebstahl verschwinden jedes Jahr Motor- und Segelyachten auf der ganzen Welt spurlos. Nicht nur der wirtschaftliche Schaden ist enorm. Für viele Eigner ist der ideelle Wert ihres Schiffs durch keine Versicherungssumme zu ersetzen. Um ihr lieb gewonnenes Kleinod zu schützen, empfehlen wir den Einsatz eines modernen Trackingsystems.

Zahlreiche Hersteller bieten leistungsfähige Geräte an. Grundsätzlich kann man zwischen aktiven und passiven Trackern unterscheiden. Passive Tracker sind durch sogenannte GSM-Finder schwieriger zu finden und zu stören als aktive Tracker, die permanent senden und/oder empfangen. Ein weiterer Unterschied liegt in der Übertragung der Positionsdaten. Entweder basieren die Systeme auf Mobilfunk (GSM)- oder auf Satelliten (z. B. Inmarsat)- Technologie. Einfache GSM-Geräte sind zwar vergleichsweise günstig, haben aber auch nur einen eingeschränkten Erfassungsradius. Befindet sich das „getrackte“ Boot weiter als 15 Kilometer von der Küste und damit von einer Mobilfunkstation entfernt, können die Positionsdaten nicht mehr aufgefangen werden. Egal, ob GSM oder satellitengestütztes System, Sie als Yachteigner können in der Regel die Positionsdaten Ihrer Yacht über ein Webportal mit persönlichen Zugangsdaten einsehen. Der Betrieb kann nach Ihren individuellen Bedürfnissen konfiguriert werden. So legen Sie beispielsweise fest, in welchen Zeitabständen der Aufenthaltsort abgerufen werden soll. Außerdem kann der Positionsradius bestimmt werden. Bewegt sich das Schiff außerhalb des festgelegten Bereichs, erhält der Eigner per SMS oder E-Mail eine Alarmmeldung. Die Entwicklung ist mittlerweile so weit fortgeschritten, dass hochwertige Trackingsysteme auch sinnvolle Zusatzaufgaben übernehmen können. Diese Modelle verfügen über Sensoren für Rauch- und Brandmelder, Gasmessung, Bilgenalarm oder Bewegungsmelder. Zudem bieten einige Hersteller kombinierte GSM/GPS-Geräte an, die automatisch von GPS- auf GSM Ortung umschalten, sobald es den entsprechenden Empfang gibt, um Strom zu sparen. Unsere Pantaenius-Schadenabteilung hat bereits viele positive Erfahrungen mit Trackingsystemen gemacht und dadurch gestohlene Schiffe orten und zurückerlangen können. Bei der Auswahl eines geeigneten Geräts sollten Sie darauf achten, dass es mindestens einige Monate komplett unabhängig von einer externen Energiequelle betriebsbereit ist, um jederzeit Positionsdaten übertragen zu können. Es gibt mittlerweile Systeme, die mit einer internen Batterie mehrere Jahre lang betrieben werden. Außerdem sollten Sie das Gerät natürlich an einem versteckten Ort an Bord anbringen. Denn was hilft das beste Trackingsystem, wenn die Diebe es einfach ausbauen können und über Bord werfen, oder noch fataler, beim Nachbarn in der Backskiste verstecken.

AUF EINEN BLICK

• Je nach Fahrtgebiet zwischen Mobilfunk- oder Satelliten Tracker wählen

• Beim Kauf auf leistungsfähige Energiequelle für langfristigen Betrieb achten

• Versteckte, schwer zugängliche Platzierung des Trackingsystems wählen

• Sinnvolle Trackingkonfiguration einstellen

 • Trackingsystem wählen, das über sinnvolle zusätzliche Sensoren verfügt

PANTAENIUS - EIN ZUVERLÄSSIGER PARTNER
WIE WICHTIG IST IHNEN SICHERHEIT UND EIN GUTES GEFÜHL?
50
JAHRE

Erfahrung garantieren Ihnen einen herausragenden Service und effizientes Schadenmanagement, wenn es darauf ankommt.

100,000
Kunden

schenken uns täglich ihr Vertrauen und machen uns zum führenden Spezialisten für Yachtversicherungen in Europa.

35,000
SPEZIALISTEN

in unserem Netzwerk stehen Ihnen mit ihrem fachlichen Know-How zur Seite und garantieren weltweit schnelle Hilfe im Schadenfall.